Ausgabe 27 / sommer 2014

 

inhaltsverzeichnis

 

Inhaltsverzeichnis
dieser Ausgabe (PDF)

 



Topthemen:

Praxis

Schale drechseln, Epoxyddharz  

Stabilisieren und Füllen

Nicht selten sind von Pilzen durchzogene Hölzer sehr interessant. Die Sporen bilden Verfärbungen und Muster, die der Struktur von Maserhölzern gleichkommt. Hat jedoch der natürliche Zerfall der Zellstruktur bereits begonnen, wird das Holz weich und instabil. Bernhard Lange zeigt in seinem Artikel, wie man solche Hölzer mit all ihrer Schönheit stabilisieren und erfolgreich weiter verarbeiten kann. Auch das Füllen von Rissen mit Epoxydharz wird dabei erklärt.

 

Praxis

Lampensäule drechseln, Reinhard Leps  

Wohnlicht

Eine klassische Arbeit des Drechslers sind Lampensäulen. Reinhard Leps fertigt diese in zeitlos elegantem Design und zeigt Schritt für Schritt die Vorgehensweise der Einzelteile bis zum fertigen Wohnlicht. Dabei erklärt er ergänzend die Technik der Blattvergoldung. Vielleicht besorgen Sie sich schon einmal den passenden Lampenschirm?

 

Technik und Neues

VB 36, Drechselbank, Steinert  

VB 36 made in Germany

Das ursprünglich aus England stammende Flaggschiff der Drechselbänke, die VB 36, wird seit einigen Monaten in Deutschland gebaut und von der Firma Steinert Drechselzentrum Erzgebirge vertrieben. Wie diese legendäre Schalendrehbank in deutsche Hände kam und was sie technisch bieten kann, hat für uns Franz Keilhofer recherchiert und getestet.

 

Praxis

Guillochieren, Drechselkunst, Drechseltechnik  

Guillochieren

Das Guillochieren ist eine sehr alte Technik, die in der Drechslerei zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert ihren Höhepunkt hatte. Nur noch wenige Enthusiasten gehen dieser Kunstart der Drechslerei nach und bewahren somit das Wissen um Theorie und Praxis. Jan Hovens bietet eine Einführung in zwei Teilen. Teil 1 mit geschichtlichen und technischen Grundlagen lesen Sie in dieser Ausgabe.

 

 

 
 

<< Ausgabe zurück                Ausgaben-Archiv                   Ausgabe vor >>